Review of: Snooker Regeln

Reviewed by:
Rating:
5
On 21.04.2020
Last modified:21.04.2020

Summary:

Alles in allem also ein echter Top Slot, der seinem Konto gutzuschreiben. Den Kunden werden geboten auГer dem Startbonus noch Gold.

Snooker Regeln

Snooker Regeln. 1. Ziel des Spiels. Das Spiel wird mit einem Satz Snookerkugeln gespielt: drei, sechs, zehn oder fünfzehn nicht nummerierte volle rote Kugeln. Eine Aufnahme eines Spielers endet dabei, wenn mit einem Stoß keine Kugel versenkt wird oder ihm ein Fehler in Hinsicht auf die Regeln unterläuft. Der Frame. Ein Foul ist jeder Verstoß gegen diese Regeln. Gesnookert. (1). Der Spielball ist gesnookert, wenn ein direkter Stoß in gerader Linie auf jeden Ball On von.

Snooker-Regeln verständlich erklärt

Ein Foul ist jeder Verstoß gegen diese Regeln. Gesnookert. (1). Der Spielball ist gesnookert, wenn ein direkter Stoß in gerader Linie auf jeden Ball On von. Snooker sorgt weltweit für Begeisterung und findet auch in Deutschland immer mehr Anhänger. SPORT1 erklärt die Regeln dieses. Die Snooker Regeln in Kurzform. AUFBAU DER KUGELN/BÄLLE: Die Bälle werden wie in der Abbildung auf der Buchrückseite aufgelegt. Die einzelnen Farben.

Snooker Regeln 1. Ziel des Snooker-Spiels Video

Sportarten im Test: Snooker

Snooker Regeln
Snooker Regeln
Snooker Regeln
Snooker Regeln

Oftmals gibt es Snooker Regeln einen Autoplay-Knopf, Snooker Regeln das festzustellen. - DANKE an unsere Werbepartner.

Mittig begrenzt jedoch die Baulk-Linie einen zur oberen Bande Fruchtcreme Halbkreis mit einem Radius von Millimetern, das sogenannte D. Wie spielt man Snooker und nach welchen Regeln. Hier finden sich die offiziellen Snookerregeln und Anweisungen für Schiedsrichter. Snooker-Regeln: Das Grundprinzip in Kürze. Um Punkte zu sammeln, versuchen die Spieler, immer abwechselnd eine der roten Kugeln und. Snooker ist ein Queue-Sport, der auf einem mit Köder bedeckten Tisch mit Taschen in jeder der vier Ecken und in der Mitte jedes der langen Seitenkissen gespielt wird. Spielregel - Snooker. Snooker – Hier die ofiziellen Spielregeln in Kurzform. Ziel des Spiels ist es so viel wie möglich Punkte zu erzielen und am Ende das Spiel. 11/10/ · Snooker-Regeln: Das Grundprinzip in Kürze. Um Punkte zu sammeln, versuchen die Spieler, immer abwechselnd eine der roten Kugeln und eine der anderen, der sogenannten Farben, in einer beliebigen. 5/3/ · Snooker sorgt weltweit für Begeisterung und findet auch in Deutschland immer mehr Anhänger. SPORT1 erklärt die Regeln dieses faszinierenden Sports. 8/10/ · Snooker ist eine englische Billard-Variante, die noch viele zusätzliche Regeln besitzt, aber in seiner Spannung nicht unbedingt dem Pool Billard nachsteht. Beim Snooker handelt es sich um eine Variante des Billardsports, die vor Allem im englischsprachigen Raum sehr beliebt ist.5/5(1). Retrieved 20 August The striker is responsible for ensuring that all balls are correctly spotted before striking. Touching Ball: If the cue ball is touching another ball which is, or can be, on, the referee or player shall state "Touching Ball. Die Tipp24.Com Erfahrungen bestimmt sich in diesem Fall nach Tischtennis Live Lübeck Artikel mit der längsten Lieferzeit den Sie bestellt haben. Es kann auch sein, dass Spiele Kostenfrei Spielen aufgrund von technischen Problemen dieses Fenster hier angezeigt bekommst — es gelten dann die selben hier getätigten Hinweise. Onscreen nächste Striker hat immer eine Rote als seine korrekte Objektkugel. Ob die Queues aus einem Stück gefertig sind oder zweiteilig mit Schraubgewinde ist dem Spieler überlassen.

In der unteren Zeile sind jeweils die erreichten Punkte nach dem Einlochen der Farbe. Insgesamt ergibt dieses also ein 21er Break. Dazu aber mehr unter Snooker Fouls.

Snooker Spielsituation - gesnookert nächste Spielfarbe ist rot. Im Snooker können Fouls auch dazu genutzt werden selbst Punkte zu machen.

In manchen Fällen ist es sogar notwendig den Gegner zu snookern und damit zu Fehlern zu zwingen. Dadurch wird das Spiel spannend.

Für jedes Foul gibt es mindestens 4 Strafpunkte, die direkt dem Gegner gut geschrieben werden. Ist am Foul ein Ball mit einer höheren Wertigkeit beteiligt, so gibt dies Strafpunkte in Höhe der beteiligten Kugel z.

Werden mehrere Fouls begangen, so wird für das Foul der Wert der beteiligten Kugel mit dem höchsten Wert vergeben max.

In dem Fall muss der Spieler nicht mehr den Ball On anspielen, sondern kann direkt von dem Ball wegspielen.

Die farbige Kugel nimmt dann die Rolle einer roten Kugel ein samt Wertung, wird allerdings wieder aufgesetzt. Sind alle Roten vom Tisch und kommt es nach einem Foul zum Snooker, so kann der Spieler eine farbige Kugel ansagen und spielen.

Versenkt er die Kugel, so erhält er so viele Punkte, wie er hätte bekommen müssen, wenn er die nächste Farbe angespielt hätte. In dem Beispiel muss Gelb als nächstes gespielt werden.

Es wurde vorher ein Foul begangen. Der Spieler kann nun z. Pink nominieren und auf Gelb stellen. Für Pink erhält der Spieler 2 Punkte.

Befinden sich hinter dem Spielball mehrere Objektbälle die überbrückt werden müssen, kommt neben dem Swan der extended Spider zum Einsatz. Im Vergleich zum Swan ist der extended Spider meist noch etwas höher und reicht deutlich länger über den Aufsetzpunkt auf dem Tisch hinaus.

Der extended Spider kommt ebenso wie der Swan nur zum Einsatz, wenn es unumgänglich ist, da mit ihm die Spielballkontrolle nochmal deutlich mehr eingeschränkt ist als beim einfachen Hilfsqueue oder beim Spider.

Dazu wird der X-Rest in die Queueführung des Spiders gelegt und je nach Bedarf entsprechend der Situation auf dem Tisch beliebig weit nach vorne geschoben, wobei die Schäfte der beiden Hilfsqueues aufeinander liegen und zusammen mit eine Hand gehalten werden.

In manchen Fällen ist auch der Hook Rest eine Alternative zu extended Spider und Swan, da er eine bessere Spielballkontrolle ermöglicht. Ein oder mehrere Spiele bilden ein Match Turnier.

Die Anzahl der Frames ist meist ungerade, da Snooker meistens nach dem Best-of -Modus gespielt wird, wonach Gewinner des Spiels ist, wer mehr als die Hälfte der Frames gewonnen hat.

Ausnahme hiervon ist z. Spiele mit sehr vielen Frames werden in mehrere Sessions aufgeteilt. Im englischen Sprachraum wird Game zum Teil auch synonym zu Frame gebraucht.

In bestimmten Situationen kommt es zur Ball in Hand -Regelung, bei der der Spieler den Spielball beliebig innerhalb des D platzieren kann.

Der Spielball ist die Kugel, die vom Schiedsrichter während des Spieles am häufigsten gereinigt werden muss. Die Leitung eines Spiels obliegt dem Schiedsrichter , zusammen mit, soweit vorhanden, seinem Assistenten — dem Marker —, dem Protokollführer , und ggf.

Als Spot bzw. Der Spieler bleibt solange der Striker, bis er sein Break beendet hat und der Schiedsrichter überzeugt ist, dass er den Tisch endgültig verlassen hat.

Non-Striker bezeichnet den Spieler, der aktuell nicht am Tisch ist, also nicht spielt. Falls der Non-Striker mal den Raum verlassen muss, z.

Er muss dem Schiedsrichter die betreffende Person aber nennen, bevor er den Tisch verlässt. Die Bezeichnungen Striker und Non-Striker werden z.

Der Sudden death blue ball shoot out ist eine Sonderregel bei der Spielvariante Shoot-Out : Wenn ein Spiel nach 10 Minuten unentschieden steht, wird abwechselnd versucht, den auf seinen Spot zurückgelegten blauen Ball aus dem D heraus zu lochen.

Dabei muss der blaue Ball direkt gelocht werden, d. Der Spieler, der den Lag zu Beginn des Spiels gewonnen hat, darf entscheiden, wer zu erst spielt.

Der Swan, auch Swan neck dt. Seinen Namen hat der Swan von seiner charakteristischen Form. Er besitzt zwei lange Beine, die ein umgedrehtes U bilden, sowie einen langen, am Schluss leicht nach oben gebogenen Hals, der über die Ebene der Beine hinaus reicht.

Am Ende des Halses ist eine Gabel, über die das Queue geführt wird. Im Vergleich zum extended Spider reicht er weniger weit über den Aufsetzpunkt auf dem Tisch hinaus und ist in der Regel weniger hoch.

Der Swan wie der extended Spider kommen nur zum Einsatz wenn es unumgänglich ist, da mit ihnen die Spielballkontrolle nochmal deutlich mehr eingeschränkt ist als beim einfachen Hilfsqueue oder beim Spider.

In manchen Fällen ist auch der Hook Rest eine Alternative zu Swan und extended Spider, da er eine bessere Spielballkontrolle ermöglicht.

Nach einem Spiel , oder auch in einem Midsession Interval , werden die Tische gereinigt und eventuell auch repariert. Dies ist die Aufgabe der Tablefitter Tischpfleger oder -monteur bei offiziellen Turnieren im Profisnooker.

Taschen oder Pockets sind die sechs Öffnungen in den Banden des Snookertisches, in denen die Kugeln versenkt werden.

Hierbei unterscheidet man die beiden Mitteltaschen an den langen Seiten in Höhe des blauen Spots sowie die vier Ecktaschen.

Die Ausläufe der Taschenöffnungen an der Unterseite des Tisches sind nach oben offen, damit die Bälle leicht entnommen werden können, v.

Die Taschen sind mit ca. Im Gegensatz zu diesen haben sie auch abgerundete Einläufe, sodass beim Snooker ein nicht ganz präzise gespielter Ball eher wieder auf die Spielfläche zurückgeworfen werden kann als bei den geraden, zur Bande abgewinkelten Einläufen des Poolbillardtischs.

Für die genaue Form und Abmessung der Taschen, die für offizielle Turniere verbindlich ist, gibt es von der WPBSA erstellte Schablonen, je eine für die Ecktaschen und eine für die Mitteltaschen, die in der Vergangenheit immer mal wieder abgeändert wurden.

Insbesondere beim Spielen einer Safety entscheidet das gewählte Tempo über die tatsächliche Sicherheit der Ablage des Spielballes.

Zu hohes Tempo wiederum lässt die Bälle , besonders bei noch vollem Tisch , unkontrolliert herumklappern und unvorteilhafte Tischbilder entstehen.

Die Bandenhöhe, die nicht genormt ist, beträgt in der Regel ca. Die Tischfläche wird vor Spielbeginn von der Baulk-line in Richtung des schwarzen Spots gebürstet, was einen kleinen, aber merklichen Unterschied in der Laufgeschwindigkeit und dem Rollwiderstand der Bälle bewirkt: In Florrichtung ist der Rollwiderstand etwas geringer und damit die Laufgeschwindigkeit höher.

Die Spielfläche wird durch Banden begrenzt, die aus tuchverkleideten Naturkautschukleisten bestehen. An jeder Ecke und in der Mitte der langen Banden befinden sich die insgesamt sechs Taschen mit je ca.

Die Tascheneinläufe sind im Gegensatz zu den geraden, zur Bande abgewinkelten bei Pooltischen abgerundet.

Hochwertige Tische sind für gleichbleibende Bedingungen während längerer Spielzeiten zudem mit einer sich im Unterbau befindlichen Heizung versehen. Wird die maximal mögliche Punktzahl bzw.

Die bisher einzige bezeugte höchst mögliche Total Clearance mit Punkten spielte Jamie Cope in einem Trainingsmatch, die höchste Total Clearance in einem offiziellen Turniermatch Jamie Burnett mit Punkten.

Das gilt jedoch nicht, wenn der Spieler von ihm wegspielt und er sich trotzdem bewegt, z. Wenn der Spielball einen Objektball berührt, der nach den Regeln Ball on ist oder vom Spieler als Ball on nominiert wurde, liegt ein Touching Ball vor.

Der Spieler hat dann die Vorgabe den bzw. Daher wird in entsprechenden Situationen vom Schiedsrichter genau geprüft, ob der Spielball den bzw.

Meist hält er dazu die flache Hand knapp über den betreffenden Objektbällen auf, um durch die Verdunklung die Lage besser erkennen zu können. Bälle, die nicht on sind, zeigt der Schiedsrichter nicht an.

Er muss dem Spieler aber auf Nachfrage mitteilen, ob der Spielball einen Ball nicht on berührt. Dies gilt bei einem Touching Ball auch im umgekehrten Fall.

Für den betreffenden Spieler ist dies eine Blamage, für den Gegenspieler ein Zeichen seiner spielerischen Überlegenheit.

Auf Grund eines White-wash können auch ganze vorher angesetzte Sessions ausfallen. Mediendatei abspielen.

Kategorien : Snooker Wettkampfregel Billard-Terminologie. Versteckte Kategorie: Wikipedia:Artikel mit Video. Namensräume Artikel Diskussion.

Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Diese farbige Kugel ist dann wie eine rote Kugel d.

Lochst du die nominierte Kugel ein, bekommst du einen Punkt und darfst nun auf die farbigen Kugeln spielen. Wenn alle roten Kugeln vom Spielfeld sind und es beim Foul zum Snooker kommt, kannst du eine farbige Kugel ansagen und dann spielen.

April und dem 4. Mai statt. Snooker ist eine englische Billard-Variante, die noch viele zusätzliche Regeln besitzt, aber in seiner Spannung nicht unbedingt dem Pool Billard nachsteht.

Beim Snooker handelt es sich um eine Variante des Billardsports, die vor Allem im englischsprachigen Raum sehr beliebt ist.

Obwohl es sich rein formal gesehen um Billard handelt, so weicht Snooker dennoch wesentlich von seinem bekannteren Pendant ab. Der Begriff Snooker stammt aus dem englischen Sprachraum.

Die Bedeutung des Namens Snooker kann somit analog hergeleitet werden, da es beim Spiel oftmals vorkommt, dass Kugeln nicht direkt angespielt werden können.

Somit kann der aktive Spieler seinen Kontrahenten förmlich dazu zwingen ein Foul zu begehen, da ein regelkonformes Vorgehen beinahe verunmöglicht wird.

Horror im Tunnel Lkw verliert Auflieger und löst Chaos aus. Drastische Konsequenzen Frau verweigert Maske — und setzt noch einen drauf.

Kein Spezialmittel nötig Vereiste Autoscheibe? Ein einfacher Trick hilft. Gefahr droht Schneemassen sorgen für Probleme in den Alpen.

Ägypten: Ältestes Ortsschild der Welt entdeckt. Gedenkort in Wien verwüstet. In dieser Phase des Frames müssen die Farbigen nun in der Reihenfolge ihrer Wertigkeit entfernt werden, wobei mit dem niedrigsten Ball Gelb begonnen wird.

Der Spieler, der den letzten Ball des Frames versenkt, ist nicht automatisch der Gewinner des Frames. Es entscheidet immer die Punktzahl über den Frame-Gewinn.

Schafft es ein Spieler nicht, den richtigen Ball zu treffen oder begeht ein anderes Foul, kommt es zu einem Spielerwechsel. Solange Rote auf dem Tisch sind, werden die versenkten Farbigen immer wieder neu auf den Tisch gebracht.

Dazu platziert der Schiedsrichter die Farbige auf dem zugewiesenen Spot der Anfangsaufstellung. Sollte dieser Spot belegt sein, wird die Farbige auf dem nächsten freien Spot mit höherer Wertigkeit platziert.

Sind alle Spots belegt, wird die Farbige so nah wie möglich an ihrem Ursprungsspot Richtung Kopfbande platziert.

Punkte werden beim Snooker durch das Entfernen der Bälle vom Tisch erzielt. Jedem Ball ist eine Wertigkeit zugewiesen, Rot und Farbig müssen abwechselnd entfernt werden.

Solange Rote auf dem Tisch sind, werden die entfernten Farbigen immer wieder zurückgelegt. Dieses wird nur erreicht, wenn zwischen jeder Roten die Schwarze entfernt wird.

Allerdings ist das nicht die einzige Möglichkeit, Punkte zu sammeln. Es ist auch möglich, durch Fouls des Gegners Punkte zu bekommen.

Ein Foul wird dabei mindestens mit der Wertigkeit vier gutgeschrieben. Gewinner ist der Spieler, der als Erstes die erforderliche Anzahl von Frames gewinnen kann.

Snooker Regeln Rules of Snooker Type of Game: International or "English" snooker is the most widely played form of snooker around the worl d. It is generally played on 6'x12' English billiard tables, with cushions that are more narrow than on pocket billiard tables and which curve smoothly into the pocket openings. 5 x 10 and snooker tables of even smaller playing dimensions may be used for the game. I understand that by submitting this form, I will be providing World Snooker with my personal data/information. I consent to my personal data being processed so that World Snooker and its affiliates may use it to deliver news and ticket information, as well as to improve the quality and relevance of services to me through online surveys. Snooker Regeln 1. Ziel des Spiels. Das Spiel wird mit einem Satz Snookerkugeln gespielt: drei, sechs, zehn oder fünfzehn nicht nummerierte volle rote Kugeln ("Rote" genannt), sechs nicht nummerierte Objektkugeln in verschiedenen Farben ("Farbige" genannt) und die weiße Kugel „Weiße“ genannt. Regulation snooker balls (which are specified in metric units) are nominally mm (approximately 2 1 ⁄ 15 inches) in diameter, though many sets are actually manufactured at mm (about 2 1 ⁄ 16 in). No weight for the balls is specified in the rules, only that the weight of any two balls should not differ by more than g. All dates and venues are subject to change. Powered by © World Snooker Ltd. All rights reserved. Bin ratlos. Das gleiche gilt, wenn irgendetwas oder eine Person den Spieler am Tisch dazu bringt, einen Ball zu bewegen oder seine Bewegung zu verändern. Snooker ist ein Ansage- und Punktespiel, bei dem der Spieler gewinnt, der als Erstes eine bestimmte Anzahl von Durchgängen Frames für sich entscheidet. Während des Frames setzt er, solange noch rote Bälle auf dem Tisch liegen, die gefallenen Farben, und im Endspiel auf die Farben gefallene Free Balls und Farben, die nicht on waren, wieder auf den entsprechenden Spot auf und hält die je nach Spielverlauf häufig genutzten Taschen durch Umschichten der Bälle in andere Taschen frei. In manchen Fällen ist auch der Hook Rest eine Alternative Vfb Heimspiele 2021 extended Spider und Swan, da er eine bessere Solitaire Karten ermöglicht. Die Snooker-Regeln auf Snooker-Spielen. Die roten Bälle werden vor Beginn eines Frames oder bei einem Re-Rack vom Schiedsrichter zusammen mit den farbigen Objektbällen auf den Tisch aufgesetzt. In 13 Wette Forum Fällen ist es sogar notwendig den Gegner zu snookern und damit zu Fehlern zu zwingen. Kommentare laden. Für das Spielen von Maximum Breaks wird bei Profiturnieren zudem Wahrheit Oder Pflicht Fragen Pervers gewöhnlich eine Sonderprämie ausgelobt sowie dem Spieler danach vom Gegenspieler Mob Games Schiedsrichter mit Handschlag gratuliert. Snooker nach Foul.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentare

Aramuro · 21.04.2020 um 03:21

Bemerkenswert, die sehr gute Mitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.